Ferienhaus-Dänemark buchen

Reisetipps und Ferienhaus-Infos

Odsherred – Ferienhäuser zwischen Belt, Meer und Fjord

Treffpunkt Hafen

Odsherred, die Region im Nordwesten der dänischen Insel Seeland, ist geprägt von Belt, Meer und Fjord. Die malerische Küstenlandschaft birgt herrliche Strände, die wunderbar kinderfreundlich sind. Am Isefjord liegt der gemütliche Ferienort Rörvig. Gerne trifft man sich am Hafen, wo es zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung geworden ist, Krebse mit Fischabfällen anzulocken, um sie dann mithilfe von Keschern, aus der Ostsee zu angeln. Hier legt die Fähre nach Hundsted ab, wo man neben wundervoll weißen Sandstränden das Wohnhaus des berühmten Polarforschers Knud Rasmussens findet. Unweit von Hundsted liegt Kikhavn. Das Fischerdorf entstand bereits im 13. Jahrhundert und ist damit das älteste auf Halsnæs. Der Karlsstein zählt zu den größten Dolmen des Königreichs und hält sich im Grønnesse Wald verborgen, wo er nur per pedes zu erreichen ist. Bevor es wieder zurück ins Rörvig Ferienhaus geht, sollte man die Asserbo Schlossruine noch besuchen, die im 12. Jahrhundert von Mönchen erbaut wurde.

Eindrucksvolle Tier- und Pflanzenwelt am Isefjord

In und um Rörvig haben sich viele Künstler niedergelassen, sodass man Ateliers, Galerien und Ausstellungen besuchen kann. Des Weiteren bietet der Ort natürlich Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Gerne halten sich Ferienhaus Rörvig Gäste am Strand auf, der direkt hinter den mit Strandhafer bewachsenen Dünen mit feinstem weißen Sand auf Groß und Klein wartet. Das Wasser in der Uferregion ist seicht, weshalb die kleinen Gäste gefahrlos Burgen bauen und im Wasser spielen können. Der Strand erstreckt sich zwischen Rörvig und Nykøbing Sjælland. Hier kündet die blaue Flagge überall von sehr guter Wasserqualität. Umgeben ist Rörvig von einer hügeligen Landschaft, die mit Heide sowie Kiefern und Tannen bewachsen ist. Auch imposante Steilküsten findet man in der Gegend. In Richtung Nordwesten befindet sich ein reizvolles Waldgebiet, in dem sich viele Tiere wohlfühlen. Zum Teil stammen die Bäume noch aus den 1860iger Jahren, als man mit der Anpflanzung der Bäume begann, um der Sandflucht Einhalt zu gebieten. Der Isefjordsti ist ein hübscher Wanderweg von rund 27 Kilometern und führt unter anderem durch ein spannendes Feuchtgebiet, in dem ein Vogelreservat liegt. Nicht nur Ornithologen steigen gerne auf den Turm, um die bunte Vogelwelt zu beobachten. Im Herbst und im Frühjahr machen auch Zugvögel Halt in diesem Gebiet. Ein guter Ort für Naturbeobachtungen ist außerdem die Landzunge Skansehage, nur wenige Kilometer gen Osten von Rörvig aus. Eine Einladung zur Wanderung durch ein abwechslungsreiches Naturgebiet bietet zudem die 15 Meter hohe Binnenlanddüne Hojsandet. Wahrscheinlich wurde sie zwischen 1500 und 1700 von den Bewohnern der Gegend gegen die Sandabtragung errichtet. Unterhaltsam geht es im Odsherred Zoo zu, in dem über 600 Tiere ein zuhause haben.

Gruselgeschichten aus Odsherred

Odsherred blickt auf eine bewegende Vergangenheit zurück. So fordert ein Ferienhaus Rörvig zur Spurensuche heraus. In dieser Region wurden bisher die meisten Hünengräber gezählt. Bei Stenstrup sind die „Troldstuer“ aus der Steinzeit sogar begehbar. Sehr interessant ist das Hünengrab bei Nyrup, „Birkehoj“. Schloss Dragsholm ist aus einer mittelalterlichen Festung hervorgegangen. Heute beherbergt es ein Museum sowie ein Hotel. Kurzweilig und ein wenig gruselig sind die Geschichten, die sich um das Schloss ranken. Vor allem zwei Gespenster sollen in dem alten Gemäuer wandeln. Der Graf von Bothwell saß von 1573 bis zu seinem Lebensende im Kerker des Schlosses und findet seitdem keine Ruhe. Sein Grab liegt einige Kilometer entfernt bei der Fårevejle Kirche. Der andere Geist ist weiblich, die "Graue Dame". Gegen 1540 lebte auf Dragsholm ein boshafter Gutsherr, der Vater einer hübschen Tochter war. Diese teilte eine heimliche Liebe mit dem Stallknecht. Als der Vater davon erfuhr, erschlug er vor lauter Zorn den Knecht. Inzwischen trug das Mädchen jedoch ein Kind unter dem Herzen. Böse, wie der Vater war, ließ er die Tochter in einer Wand des Schlosses einmauern und tatsächlich wurde bei der Renovierung 1910 ein Skelett in der Schlossmauer gefunden.

© www.ferienhaus-daenemark-buchen.net | Impressum